Gemeinschaftspraxis Dr. med. Rüdiger Leonhardt und Dr. med. Bernd Janssen

Brückstraße 62 ¨ 44787 Bochum ¨ Fon: 0234 17755 ¨ E-Mail: praxis@OrthopaedeBochum.de

Orthopädie - Sportmedizin - Chirotherapie - Akupunktur

 

Behandlungsmethoden

Informationen zu unseren Behandlungsmethoden

Schmerztherapie:
Wir führen sämtliche Injektionstechniken im Bereich der Wirbelsäule und Gelenke incl. epiduraler Injektionen an der Hals- und Lendenwirbelsäule durch.
Lumbale und cervicale Spinalanästhesien, Triggerpunktbehandlungen, Facetteninfiltrationen sowie
homöopathische Injektionsbehandlungen werden täglich durchgeführt.
Medikamentöse Schmerztherapien erfolgen nach WHO-Richtlinien. Bei Therapieresistenz oder bei schwierigen anatomischen Verhältnissen werden in Kooperation mit Radiologen periradikuläre Therapien unter CT-Kontrolle (PRT) angeboten.

Akupunktur:
Akupunktur als ganzheitliche Behandlungsmethode sämtlicher Erkrankungen ist als nahezu nebenwirkungsfreie Schmerztherapie mit größtenteils hervorragenden Therapieerfolgen mittlerweile von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen anerkannt. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zuzahlungsfrei sogar einmal  im Jahr die Kosten der Akupunktur für Erkrankungen der Lendenwirbelsäule und der Kniegelenke. Dies wurde durch die weltweit größte Akupunkturstudie, an der Dr. Janssen mitarbeitete, erreicht. Dr. Janssen verfügt sowohl über das A- wie auch das B-Diplom, welches die höchste Stufe der Akupunktur Ausbildung in Deutschland (insgesamt 350 Stunden Fortbildung) darstellt.

Chirotherapie:
Eine manualtherapeutische bzw. chirotherapeutische Diagnostik bzw. Behandlung kann bei Funktionsstörungen am Stütz- und Bewegungsapparat des Skeletts als Primärtherapie schon völlig ausreichend sein und weitere Therapien mit Medikamenten oder Injektionen überflüssig machen.

Sportmedizin:
Sportmedizinische Untersuchungen und Beratungen auch hinsichtlich der Belastbarkeit des Stütz- und Bewegungsapparates bei der Sport- bzw. Ausbildungs-Berufswahl führen wir gern nach Terminabsprache durch.

Naturheilverfahren/Homöopathie:
Diese Verfahren werden auf Wunsch als Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin selbstverständlich eingesetzt.

Gutachten / Rentengutachten / Unfallgutachten:
Sämtliche Arten von Gutachten können von uns nach Terminabsprache angefertigt werden. Des Weiteren stehen wir auch bei Versicherungsfragen, Versorgungsamtanfragen nach Terminvereinbarung zur Verfügung.

Glissonextension:
dient zur Behandlung von Verschleiß bedingten Erkrankungen und Verspannungen der Halswirbelsäule.

Hydrojetmassage:
dient der Lockerung von Verspannungen an der Wirbelsäule und wird vor chirotherapeutischen Behandlungen eingesetzt.

Elektromyographie:
zeigt die Intensität von Muskelverspannungen und den Erfolg nach durchgeführter Therapie

Lasertherapie:
wird zur Therapie von Erkrankungen kleiner Gelenke und Muskel/Sehnenansatzbeschwerden eingesetzt.

Eis/Ultraschalltherapie:
setzten wir bei Tennisellenbogen und Schultererkrankungen ein.

Mikrowellenbestrahlungen:
werden zur Behandlung von schmerzhaften Muskelverspannungen eingesetzt, auch zur Vorbereitung vor Chirotherapie.

Muskelstimulation:
wird eingesetzt um die Funktion gestörter Muskulatur durch Lähmung oder Inaktivität zu verbessern oder Muskulatur zu kräftigen und zu erhalten.

3-D Messung:
mit Licht auf den Körper projiziertes Messverfahren zur Dokumentation von Wirbelsäulenverkrümmungen und Beckenschiefstand. Alternative, um Röntgenstrahlen besonders bei Kindern im Wachstum zu vermeiden.

Stoßwellentherapie:
wird zur Behandlung von chronischen Schmerzen bei verkalkender Schultersteife- auch um Verkalkungen aufzulösen- eingesetzt, Fersensporn, Tennis- oder Golfer- Ellenbogen, Ermüdungsbrüche sind weitere Indikationsbereiche.

Iontophorese:
wird  zur Behandlung von Gelenkschmerzen und Schwellung von Gelenken eingesetzt. Durch niederfrequenten Reizstrom wird ein Medikament in Salbenform in tiefere Schichten ein-gebracht, in die es durch Salbeneinreibung nicht vordringen kann. So kommt es zur stärkeren Abschwellung und Schmerzlinderung als es eine Salbeneinreibung des betroffenen Gelenkes bewirken könnte.

Diadynamische Ströme:
bestehen aus Galvanischem und Dosisstrom. Durch Diadynamik entsteht in der Muskulatur eine vermehrte Durchblutungsförderung (Hyperämie) sowie eine detonisierende (entkrampfende) Wirkung. Durch einen Strom mit einer Frequenz von 100 Hz entsteht in unserem Körper eine schmerzlindernde Wirkung sowie eine dämpfende Wirkung auf das vegetative Nervensystem.

MBST- MultiBioSignalTherapie:
Man konnte feststellen, dass Patienten, die an Arthrose leiden, sich nach einer MRT (Kernspintomographie) oftmals deutlich besser fühlten. Diese Wirkung macht sich die MBST Therapie zu nutze. Die Wirkung von Magnetfeldern aktiviert den Knorpel- und Knochenstoffwechsel, was Heilungsprozesse fördert und so zu einer Beschwerdelinderung beiträgt. Arthrose und Osteoporose sowie Tinnitus  sprechen gut auf Behandlung mit MBST Therapie an. Medikamente werden nicht benötigt, schädigende Nebenwirkungen treten nicht auf. Erfreuliche Ergebnisse konnten bei der Behandlung von Knochennekrosen (Hüftkopfnekrose),  Durchblutungsstörungen des Knochens, Knocheninfarkt und Osteochondrosis dissecans beobachtet werden.